Header KASA

_

_

E-Mail Drucken PDF

Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)

Der Täter-Opfer-Ausgleich ist eine Möglichkeit zur außergerichtlichen Konfliktregelung. Mit Unterstützung eines unparteiischen Vermittlers oder einer Vermittlerin können die unmittelbar Beteiligten die Ursachen, Hintergründe und Folgen der Tat besprechen und eine Schadensregulierung bzw. Wiedergutmachung aushandeln. Für die Unterstützung mittelloser Beschuldigter steht in vielen Städten ein Opferfond zur Verfügung.

DieTeilnahme ist für alle Beteiligten - die Beschuldigten wie die Geschädigten - freiwillig und kostenlos. Eine wichtige Voraussetzung ist die Geständigkeit der Beschuldigten.

Alle Beteiligten an einem Verfahren können einen Täter-Opfer-Ausgleich anregen:

die Beschuldigten und die Geschädigten, die Polizei und die Staatsanwaltschaft. Der Ausgleich ist zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens möglich.